Verkehrswarnsystem Bike-Flash® als Alternative zu Abbiegeassistenten

Das im Januar 2018 neu auf den Markt gebrachte präventive Dialogdisplay Bike-Flash® könnte ab sofort an vielen potenziellen Gefahrenstellen in Kreuzungsbereichen eine Alternative zu den viel diskutierten Abbiegeassistenten darstellen.

Martin Budde, der Flensburger Erfi nder des Bike-Flash®: „Seit Jahren wird über die Einführung von Abbiegeassistenten gerungen, doch trotzdem sterben in Deutschland jeden Monat Radfahrerinnen und Radfahrer, die im toten Winkel übersehen wurden. Das macht mich traurig, denn mit unserem Warnsystem Bike-Flash® stünde schon jetzt an vielen gefährlichen Kreuzungen eine präventive Sofortmaßnahme zur Verfügung.“
Budde befürwortet ausdrücklich auch den Einsatz von Abbiegeassistenten, sieht jedoch gleichzeitig die Probleme, die eine Einführung immer weiter verzögern: Die Ausrüstung sämtlicher Lkw kostet Zeit und müsste EU-weit umgesetzt werden. Gesetzlich entschieden ist dies aber aktuell noch nicht. Zudem sollten für einen wirksamen Schutz auch klei-nere Lkw und Lieferwagen umgerüstet werden, was bisher überhaupt noch nicht absehbar ist.

Möglicherweise könnte sich das Problem in Zukunft weiter verschärfen: Mit E-Bikes sind viele Radler heute deutlich schneller unterwegs als früher und könnten so noch überraschender auftauchen und plötzlich im toten Winkel verschwinden. Als wirksame Sofortmaßnahme und zusätzliche Warneinrichtung wäre der Bike-Flash® schon heute überall einsetzbar, wo gefährliche Verkehrssituationen entstehen können, vor allem an unübersichtlichen Kreuzungsbereichen mit und ohne Ampelanlage, an Einmündungen sowie bei Ein- und Ausfahrten, zum Beispiel bei Betriebsgeländen oder großen Parkplätzen, die von einem Fahrradweg gekreuzt werden. Martin Budde: „Es gibt ein sehr großes Interesse an dem Warnsystem und wir stehen vielerorts mit Betrof-fenen in Kontakt. Leider fehlt den Verantwortlichen häufig noch der Mut, den entscheiden Schritt zu tun.“

Das Warnsystem Bike-Flash® wird seit Januar 2018 vom Husumer Unternehmen MRS Mobile Road Safety GmbH & Co. KG europaweit vertrieben und wurde im April 2018 auf dem Fahrradfestival VELOBerlin 2018 einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Ein Produkt der MRS Mobile Road Safety GmbH & Co. KG
Pressekontakt: Andreas Franke
Tel: 04181 / 92 59-50
af@tangram-werbeagentur.de
Otto-Hahn-Straße 12-16
25813 Husum
info@bike-fl ash.de
www.bike-fl ash.de

 

MRS_Pressemeldung_Alternative-Abbiegeassistent

 

© 2019 Tangram. Werbeagentur GmbH & Co. KG    

    IMPRESSUM    -    DATENSCHUTZ


    In der Krise ist vor dem Neustart!

    Mit unserem Newsletter erhalten Sie alle Informationen zu aktuellen Chancen - und das kostenlos und jederzeit abbestellbar!



    Ja, ich möchte den kostenlosen und jederzeit abbestellbaren Infoletter mit aktuellen Angeboten erhalten.